ARD wirbt für Creative Commons

In dem Artikel “Digitale Plattenläden” berichtete der Online Ratgeber der ARD gestern über Alternativen zu iTunes und Musicload und ging dort relativ detailliert auf die Möglichkeiten, welche mit Creative Commons Lizenzen bestehen, ein.

„…Gerade junge und unbekannte Musiker sind unter Umständen sehr an der Verbreitung ihrer Musik interessiert, auch wenn sie damit zunächst kein Geld verdienen können. Sie und viele andere Kreative, die sich ausdrücklich nicht alle Rechte an ihrem Werk vorbehalten möchten, greifen daher gerne auf so genannte Creative-Commons-Lizenzen zurück: eine einfache und effektive Möglichkeit, eigene Werke für bestimmte Nutzungsformen frei zu geben.
Mit Hilfe von Creative-Commons-Lizenzen kann ein Künstler genau bestimmen, unter welchen Bedingungen er seine Musik für welche Zwecke frei gibt. So kann er beispielsweise die beliebige Vervielfältigung und Verbreitung seiner Musik unter der Bedingung gestatten, dass sie nicht kommerziell genutzt wird und unverändert bleibt…“

Definitiv sehr lesenswerter und informativer Artikel für Leute, die sich über die Möglichkeiten, welche Creative Commons bietet, noch nicht bewusst waren.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s