SPIEGEL WISSEN – deutschsprachiges Wissensportal startet im Frühjahr 2008

Gerade habe ich im Spiegel Online gelesen, dass die Spiegel-Gruppe und das Tochterunternehmen von Bertelsmann Wissen Media Group ein Joint Venture gegründet haben um ein deutschsprachiges Wissensportal zu starten. Die neue Rechercheplattform wird den Namen „Spiegel Wissen“ tragen und führt lexikalische und journalistische Quellen zusammen – nämlich: Spiegel-Inhalte, Inhalte der Bertelsmann-Lexika- und Wörterbücher und, was darf nicht fehlen, natürlich Wikipedia-Inhalte.
Die Inhalte von Spiegel Wissen sollen allen leicht und kostenlos zur Verfügung stehen. In die neue Plattform sollen alle bis jetzt noch kostenpflichtigen Archivartikel des Spiegels überführt werden. Das bedeutet, dass alle Artikel seit der Gründung des Blattes im Jahr 1947 und die Artikel von Spiegel Online ohne Gebühr zur Verfügung stehen werden.

“Spiegel Wissen ist die intelligente Verknüpfung von redaktionellen und lexikalischen Informationen auf höchstem inhaltlichem und technischem Niveau. Erstmals wird es möglich sein, alle relevanten Informationen zu einem Suchwort aus unterschiedlichen kompetenten Quellen mit einem Klick zu finden”, schwärmt Dr. Mario Frank, Geschäftsführer des Spiegel-Verlags.

Die Gründer scheinen sehr ambitioniert zu sein und wollen Spiegel Wissen zur umfassendsten frei zugänglichen Rechercheplattform im deutschsprachigen Internet machen. Die inhaltliche Pflege und Aufbereitung von Inhalten soll zunächst ein achtköpfiges Redaktionsteam der Spiegel-Gruppe übernehmen.
Wie auch Johnny Haeusler von Spreeblick schon angedeutet hat, war dies auf jeden Fall ein kluger Zug, besonders in anbetracht dessen, dass Google gerade mit dem Wikipedia Klon „Knol“ wirbt.
Ich bin sehr gespannt wie sich Spiegel Wissen mausern wird. Ich finde es auf jeden Fall eine sehr gute Sache – Je mehr Wissen frei zugänglich ist, desto besser.
Eines habe ich jedoch bis jetzt noch nicht herausgefunden…Unter welcher Lizenz wird Spiegel Wissen seine Inhalte bereitstellen? Wird das Copyright ganz bei Spiegel Wissen liegen, oder veröffentlichen sie Inhalte eventuell unter der GNU-FDL (GNU-Lizenz für freie Dokumentation) wie die Wikipedia es bis jetzt tut bzw. unter Creative Commons Lizenzen schliesslich ist die Wikipedia nun kompatible mit diesen…? Oder werden je nach Herkunft die Spiegel Wissen Inhalte verschiedenen Lizenzen unterliegen…?
Die von Wikipedia direkt abgeleiteten Werke müssen ja theoretisch eh wieder unter eine Copyleft-Lizenz gestellt werden (Copyleft-Prinzip).

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s